Wie man Mexikos Tag der Toten überlebt

day-of-the-dead-2016
Es ist fast wieder Halloween und das makabre Fest wird manchmal mit Mexikos Dia de los Muertos (Tag der Toten) verwechselt. Es ist eines der größten Festivals in Mexiko und geht zurück auf die Pre-Columbus-Ära.

Die Ursprünge des Festivals sind 2500-3000 Jahre alt und gehen auf die indigenen Völker zurück, die Mexiko regierten, lange vor der Ankunft der spanischen Konquistadoren. Die alten Nationen würden den Schädel als Trophäen ihrer Vorfahren als Gedenken behalten. Diese wurden als Symbole von Tod und Wiedergeburt betrachtet.

Image courtesy of 007

Bild von courtesy of 007

Feste finden in den großen Städten und Dörfern statt und es ist eine der schillerndsten Zeiten, um Mexiko zu besuchen. Wenn du mehr über den Tag der Toten herausfinden willst, dann ist unser Führer für Mexikos gruseligstes Fest das Richtige für dich!

Was ist der Tag der Toten?

dia-de-los-muertos

Bild von Richard Cawood | www.RichardCawood.com (Flickr/Creative Commons)

An Tag der toten Feiern sind mexikanische Familienhäusern und Friedhöfe dekoriert mit Geschenken, Essen und Getränke, um die Geister wieder zum Leben zu erwecken.

Mexikos Straßen sind mit Blumen, Kerzen, dekorative Masken, Schädel und „Calaveras dekoriert „, die zur Inspiration und zum Erschrecken der Lebenden dienen.

Wann ist der Tag der Toten?

Image by Denise Womack-Avila (Flickr/Creative Commons)

Bild von Denise Womack-Avila (Flickr/Creative Commons)

Das Festival findet am 28. Oktober bis zum 2. November statt. „Dia de los Angelitos“ ist am 1. November und ist seinen toten Kinderseelen gewidmet, während „Dia de Los Muertos“ die Geister der Erwachsene Toten am 2. November feiert.

Flamboyant Paraden finden statt, um die Erwachsenen zu feiern. Es gibt gemeinsame Mahlzeiten und verrückten Straßenfeste, die lange bis in die Nacht gehen.

Was passiert während des Tags der Toten?

Image by by Richard Cawood | www.RichardCawood.com (Flickr/Creative Commons)

Bild von Richard Cawood | www.RichardCawood.com (Flickr/Creative Commons)

Jedes mexikanische Haus und jeder mexikanische Friedhof wird zu einem Horror inspirierten Schaufenster. ‚Ofrendas‘ sind in Familienhäusern eingerichtet, und sie sind private und dekorative Altäre, die den Toten gewidmet sind. Sie umfassen in der Regel Kerzen, Weihrauch und Schädel Kerzen sowie viele Süßigkeiten und Getränke.

Image by Jenny Huey (Flickr/Creative Commons)

Bild von Jenny Huey (Flickr/Creative Commons)

Um Mitternacht gehen mexikanische Familien zu ihrem lokalen Friedhof, um ihre toten Verwandten zu besuchen und legen Kerzen, Blumen, Fotos und eine Statue der Lieben Frau von Guadalupe nieder.

Wie kleidet man sich für den Tag der Toten?

day-of-the-dead-dressing-up

Bild von Gwen (Flickr/Creative Commons)

Das einfachste Tag der Toten Kostüm ist sich schwarz anzuziehen und und dein Gesicht wie einen Schädel zu bemalen. Wenn Make-Up nicht dein Ding istt, dann kannst du immer noch eine günstige Schädel Maske kaufen.

Wenn du Lust hast dich besonders abenteuerlich zu kleiden, dann kannst du ein Skelett Kostüm aus einem schwarzen T-Shirt machen, indem du mit Reflexfolie ein Skelett erstellst.

Mexiko Hostels für den Tag der Toten

Unsere Lieblingshostel werden in diesem Jahr Tag der Toten Partys in ganz Mexiko veranstalten. Wenn du dich als ein Skelett verkleiden willst, dann buche deinen Urlaub noch heute zu niedrigen Preisen.

Titelbild von Paul Simpson (Flickr/Creative Commons)

 

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>