Meine Reise nach Buenos Aires. Teil 1

Tanguera Musical
Tango lernen: Tanguera Musical

Buenos Aires ist bunt und lebendig, stylish und chaotisch, reich und arm. Das ist Leidenschaft und eine unglaubliche Mischung der Kulturen. Wenn man in Buenos Aires ein paar Tage verbringt, bekommt man den Eindruck, in Italien, Kroatien, Griechenland und Spanien gleichzeitig zu sein. Und es macht Spaß!

Das erste was auffällt: schöne Männer und Frauen. In kaum einer anderen Stadt habe ich so viele schöne Menschen auf einmal gesehen, vielleicht ist es auch kein Wunder, laut den offiziellen und halb offiziellen Quellen in Buenos Aires leben ca. 15 Mio Einwohner.

Reise nach Buenos Aires ist ein Abenteuer pur, vor allem wenn man allen unterwegs ist… Es gibt einige Stadtteile, die recht schön und europäisch sind, wie z.B Barrio Norte mit dem Gebiet Palermo und Recoleta , hier findet man viele große Villen, in Stadtteilen Retiro und San Nicolás befinden sich Börse, Banken und viele Geschäfte. Und dann gibt es Hafen und seine Viertel, wie Lavalle, wo das echte Leben zum Vorschau kommt!

Borges Design Hostel
Borges Design Hostel in Buenos Aires

Mein Hostel, wo ich die erste Nacht verbracht habe, befindet sich in Palermo. Das ist Borges Design und ich kann es jedem empfehlen. Es befindet sich im Stadtviertel Palermo. Was macht Viertel Palermo in Buenos Aires so besonders? Hier trefft ihr ein Stück Sizilianischer Seele auf dem argentinischen Boden: in Alto Palermo findet ihr die besten Läden Buenos Aires. In Palermo Viejo findet ihr Vielfalt der argentinischen und internationalen Bars und Restaurants. Palermo Hollywood ist ein Teil von Palermo Viejo, wo viele berühmte Regisseure und Schauspieler wohnen und es ist bekannt für sein aktives Nachtleben. In Palermo Soho gibt es Boutiquen, Restaurants und Bars, alternative und junge Szene dieser Stadt! Das Hostel Borges Deign in Buoens Aires liegt in Plermo Soho, die Gegend ist super und Einzelzimmer (schick, groß und mit privatem Badezimmer) kostet 24€!

Buenos Aires ist eine Kulturstadt und vor allem eine musikalische Stadt: Teatro Colón, ist eins der größten Opernhäuser der Welt. Hier haben bereits Sängerinnen wie Montserrat Caballè und Maria Callas, Plasido Domingo und Luciano Pavarotti gesungen. Es ist auf jeden Fall eins der schönsten Theater der Welt und ist ein Besuch wert, wenn auch es nicht so einfach ist, die Ticket Last Minute zu kaufen!

Mich hat aber in erster Linie die Geschichte von interessiert. Ich mag diesen sinnlichen Tanz, auch wenn ich zustehen muss, dass ich nie gelernt habe…

Buenos Aires ist eine Hafenstadt, und Tango ist eng mit dem Hafenleben seiner Stadt verbunden. Die Heimat von Tango ist Viertel La Boca, direkt am Hafen. Sinnlichkeit und Erotik sind die wichtigsten Elemente dieses Tanzes: enge Kontakt und Abstand, Liebe und Hass, Leidenschaft und Eifersucht – Tango ist Leben pur. Die Musik von Tango gibt die Geschichte den Matrosen wieder, welche in der Liebe enttäuscht wurden. Bordellen und Matrosenkneipen sind zu Hause von Tango und die Musik gibt die Sprache des Milieus wieder.

Einige Cafés snd gut, um Tanzende zu sehen : z.B Café Tortini in Av. de Mayo 825 oder Foro Gandhi in Av. Corrientes. In einigen Clubs kann man Tango auch mittanzen: z.B in La Viruta, Armenia 1366 oder Salón Canning in Scalabrini Ortiz 1331. Die Eintrittspreise liegen zwischen 5 und 20 Dollar, je nach dem ob die Musik live ist, allerdings muss man das meistens nur am Wochenende zahlen. Hier kann man auch nach Tanzkursen fragen. Und auch zum Empfehlen – Museo Vivo del Tango in Piedras 720.

Fortsetzung folgt!

Lisa

Für alle , die Buenos Aires in September besuchen haben wir spezielles Angebot im Hotel Baucis Palermo Boutique – buche 3 Nächte und bleibe die vierte Nacht gratis. Mehr Info zum Angebot hier

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>