Kürbis zum Halloween à la HostelsClub.

Halloween kürbis
Kürbis zum Halloween

Wisst ihr, was eigentlich Halloween mit Kürbis zu tun hat? HostelsClub hat recherchiert und diese interessante Geschichte in Irland gefunden!

Die Geschichte des Kürbisses ist ganz schön gruselig: vor vielen vielen Jahren lebte in Irland ein Trinker und Betrüger Jack O. Diese Person war so unsympathisch, dass der Teufel kam, um ihn endlich zu holen. Jack überzeugte den Teufel, ihn auf einen letzten Drink einzuladen, bevor er ihm das Leben nimmt. Der letzte Wunsch ist sogar für Teufel heilig: da er aber kein Geld hatte, verwandelte der Teufel sich in die Münze, um Bier zu bezahlen, und der schlaue Jack nahm diese Münze, steckte sie in seine Hosentasche und hielt ihn in der Tasche so lange, bis der Teufel ihm versprochen hat, ihm noch ein Jahr zum Leben zu geben.

Nach einem Jahr kam Teufel wieder, und Jack wünschte sich einen letzten Apfel. Der letzte Wunsch ist ja heilig… Der Teufel stieg auf den Baum, um einen Apfel zu pflücken, da ritzte Jack das Kreuz in die Rinde des Baumes, so dass Teufel nicht runterkommen konnte! Jack O. versprach dem Teufel, ihm wieder runter zu lassen, wenn der Teufel ihm ewigen Aufschub gewährt! Da der Teufel keine andere Wahl hatte, versprach er ihm das.

Als Jack stirb, wollte weder Himmel noch Höhle ihn aufnehmen. Der Teufel gab ihm dann ein Stück glühender Kohle in einer ausgehöhlten Rübe und so schwebt Jack O. zwischen Himmel und Hölle auf der Suche nach seiner letzten Ruhestätte.

So ist es die Tradition geworden, mit den Laternen aus Rüben die bösen Geister abzuschrecken. Als viele Irren nach Amerika emigrierten, brachten Sie auch die Tradition, Halloween zu feiern, mit. Die Amerikaner fingen an, die Kürbisse zu schnitzten, weil es bequemer war. Sie fangen auch die Grimassen zu machen, um die bösen Geister besser und schneller zu vertreiben.

Lust auf Halloween-Party bekommen?

kuerbissuppe halloween
Kübissuppe zum Halloween

Heute ist Halloween ein lustiges und gruseliges Fest. Herbst kann sonst ganz schön dunkel sein und es ist schön, einen Grund zum Feiern mehr zu haben. Macht doch eine kleine Party für eure Freunde und Familie zum Beispiel mit Wahrsagen oder Kartenlesen, das mach richtig Spaß! Und für Abendessen kann man auch aus dem aufgeschlitzten Kürbis leckere Kürbis Suppe kochen.

Nehmt Kürbisfruchtfleisch und kocht dieses mit etwas Butter und Mehl, braunem Zucker und Zimt kurz auf. Man kann je nach Geschmack Äpfel, Kartoffel oder Karotten hinzufügen. Später das ganze mit der Gemüsebrühe aufkochen. Ja nach Geschmack Curry oder Ingwer, Pfeffer und Salz und Schuss Sahne hinzufügen, danach das Ganze pürieren. Lasst es euch schmecken!

Lecker dazu – selbst gebackene Brötchen (gut auch mit Kürbismehl): versteckt im Brötchen kleine Objekte: z.B Münze, Schlüssel oder Ring und denkt eine Bedeutung dazu. So macht das Halloween-Abendessen richtig Spaß!

Irland – vergessene Heimat von Halloween

Und wenn ihr echtes Halloween erleben möchtet, fahrt sie nach Dublin. Vielleicht trefft ihr die Seele von Jack O. in einem der rumfliegenden Kürbise…Hostel in Dublin gesucht? HostelsClub.com empfehlt: Litton Lane Hostel, Barnacles Temple Bar House oder Isaacs Hostel Dublin.

Gruß,

Lisa

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>