‚Konnichi Wa‘ oder was man über Japan wissen muss – Teil.2

welcome-to-japan

 

Teil 2. – HostelsClub.com Reisetipps und neue Weisheiten aus dem ‚Japanischen-Knigge‘

 

Japan war Jahrhunderte lang sehr isoliert und hat daher eine ganz eigene Kultur und ganz spezifische Verhaltensregeln entwickelt. Hier im 2 Teil von ‚ ‚Konnichi Wa‘ oder was man über Japan wissen muss‘ findest du weitere nützliche Hinweise über Japan und Reisetipps.

Orientierung

In japanischen Städten die Orientierung zu behalten ist eine Sache für sich. Denn innerhalb der Viertel werden Häuser nach der Reihenfolge ihrer Errichtung nummeriert. Was das heißt?! D.h. Wer neben der Nummer 2 die Nummer 1 und 3 erwartet wird eine Überraschung erleben den die Nummer 2 steht meist weder neben Nummer 1 noch neben der Nummer 3. In öffentlichen Gebäuden hängen oft nützliche Lagepläne aus. Am besten lässt man sich von einem Ortskundigen an einem prägnanten Treffpunkt abholen.

Die drei Lieblingsbeschäftigungen des Japaner

Pachinko – riesige und extrem laute Spielhallen, wo die Japaner Ihre Zeit stundenlang vor den Automaten verbringen. Karaoke – was in der Übersetzung leeres Orchester bedeutet wird in vielen Bars angeboten oder auch in extra dafür entwickelten Räume oder im privaten Umfeld. Biergärten finden sich auf den Dächern vieler höherer Häuser wieder. Für einen Eintrittspreis von 3000 bis 4000 Yen kann in vielen Biergärten nach Herzenslust Bier getrunken werden und von einem meist sehr reichhaltigen Buffet gespeist werden. Nachteil hierbei ist allerdings, dass die meisten um Punkt 21:00 Uhr schließen (Nachteil der Japanischen Pünktlichkeit ; )).

Einladung zu einer Japanischen Familie nach Hause

Ein großes Privileg ist es zu einer japanischen Familie nach Hause eingeladen zu werden. Am Wohnungseingang zieht man die Schuhe aus, stellt diese so auf, dass sie mit den Spitzen in Richtung Ausgang zeigen und schlüpft in die bereitgestellten Pantoffeln. Vor den Bereichen der Wohnung, die mit Tatami-Matten ausgelegt sind, zieht man auch die Pantoffeln aus.Es gehört zum guten Ton in Japan dem Gastgeber ein Geschenk mitzubringen und hier sollte man auf einiges achten: so wird das Geschenk nicht vor dem Geschenkgeber ausgepackt und es ist höflich den Wert seines Geschenkes kleiner erscheinen zu lassen, als es tatsächlich ist. Denn wenn man ein teures Geschenk mitbringt, ist der Gastgeber verpflichtet, beim nächsten Treffen ein noch teureres Geschenk mitzubringen. Im Gespräch sollte man übermäßigen Körper oder Augenkontakt vermeiden und es ist höflich hinter den Namen ‚san‘ zu sagen. Die Frauen halten Ihre Hand vor dem Mund, wenn Sie lachen und du solltest sarkastische Witze vermeiden. Des weiteren ist es höflich die Hilfe, die einem angeboten wird abzulehnen und zeige kein zu eingehendes Interesse für einen Gegenstand in der Wohnung. Dein Gastgeber könnte sich sonst genötigt fühlen, dir diesen zu überlassen.

Reiseplanung – Hostels in Japan

Tokyo Hostel ist die beste Adresse in Tokyo, wenn man ein Zuhause weit weg von Zuhause sucht und andere Backpackers aus der ganzen Welt treffen will. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und mehrsprachig und das Hostel verfügt über eine gemütliche Lounge und veranstaltet viele verschiedene Veranstaltungen wie zum Beispiel die typische japanischen Teezeremonie, PokerWorldNight, Crazy Night Life Tokio und die Super-Karaoke-Nacht.In der Küche kann man sich selber leckere Speisen zubereiten. Im Capsule Hotel Asakusa Riverside vermeidest du das lästige Tragen vom Gepäck, Capsule Hotel Asakusa Riverside in Tokio ist nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Asakusa entfernt. Das ist der idealer Ort für alle die Ihr Geld lieber für Spaß und nicht fürs Schlafen ausgeben wollen!

Wenn Man in Japan unterwegs ist, lohnt sich auch Osaka zu besuchen. Zu empfehlen ist in Osaka das Peace House Showa Hostel, dieses befindet sich direkt im Herzen von Osaka. Du findest hier eine Küche, Waschmaschine und du hast die Möglichkeit dir ein Fahrrad auszuleihen.

Nagasaki ist eine weitere Stadt die man auf seiner Japanreise auf keinen Fall auslassen sollte. Ein toller Ort um in Nagasaki zu übernachten ist das Nagasaki International Hostel AKARI. Das Hostel befindet nur 5 Minuten vom Hauptbahnhof und wurde erst 2008 neu Renoviert und bietet echtes Backpackers Feeling. Es gibt kostenlosen Internet-Zugang, keine Sperrstunde, voll ausgestattete Küche und Zimmer mit Klimaanlage und noch einige weitere Annehmlichkeiten.

Das Land des Lächelns bietet tolle Hostels, traumhafte Erlebnisse und mit den Japanischen-Knigge Tipps bist du jetzt auch bestens vorbereitet. Bucht mit HostelsClub.com euer Hostel in Japan!

 

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>