Feiere mit beim Berlin Festival

Berlin Festival 2012

Berlin Festival 2012

Das Berlin Festival ist der musikalische Herzschlag von Berlin-Kreuzberg. Mit internationalen Künstlern wie James Blake, Underworld, Gusgus und Roisin Murphy wird das Musikfestival im Arena Park eine 72-Stunden-Party und findet vom  29.-31. Mai statt.

Techno Beats verschmelzen mit Hip Hop, High Fashion mit Normcore, Street Food mit Gourmetküche und Mozart mit Club-Klassikern. Kreuzberg ist die edgieste Kulturszene in Europa und es gibt keinen besseren Ort um im Urlaub abzuhängen.

Arena-Park-Berlin-Festival
Durch einige der vielfältigsten und größten Namen in der globalen Musikszene, verspricht das Berlin Festival eine brillante Gelegenheit, um mal wieder die schöne Hauptstadt zu besuchen.
Das Berlin Festival hat keinen Campingplatz, wenn man also nicht im Freien übernachten möchte, sollte man sich ein Zimmer in einem Hostel buchen. Wenn man sich für ein Designer-Hostel oder ein Boutique-Hostel entscheidet, wird man ein wahres Vermögen für die Unterkunft sparen. Berlin bietet einer der günstigsten Unterkünfte in ganz Europa und das Festival kostet ebenfalls nur 79 Euro für drei Tage.

Frühbuchertickets sind sogar schon für 69 € verfügbar und es gibt auch die Gelegenheit einzelne Tageskarten zu kaufen: Freitag (29 €) Samstag (49 €) und Sonntag (49 €).

Kreuzberg-Street-Art

Das Festival bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine tolle Stimmung, das Berlin Festival ist das einzigste Musikfestival der Stadt. Man muss nicht die gesamten drei Tage im Arena Park verbringen. Besucher, die Kreuzberg erkunden möchten, können die coolsten Street Arts, rebellische Punk Bars und vegane bohemian Cafés entdecken.
Mit jugendlicher Energie ist Kreuzberg am besten zu Fuß und mit einer Smartphone-Kamera bewaffnet zu erkunden.

Wie kommt man zur Park Arena

Arena-Park-Berlin
Am besten mit dem Bus oder der Bahn vom Berliner Hauptbahnhof aus oder von dem zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) aus. Das Berliner Verkehrssystem ist einfach zu verstehen und ist die ganze Nacht über im Betrieb.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

U-Bahn:
U1 Haltestelle Schlesisches Tor, 10 Minuten zu Fuß bis zur Arena

S-Bahn: S8 / S9 / S41 / S42 / S45 / S46 / S85
Ausstieg: Treptower Park, 10 Minuten zu Fuß bis zum Arena Park

Bus: 104/167/194/265 / N65
Haltestelle: Eichenstraße / Puschkinallee, 4 Minuten bis zum Arena Park

Wo kann man während des Berlin Festival übernachten?

Aletto-Kreuzberg-Jugendhotel
Aletto Kreuzberg Jugendhotel ist ein Luxus-Boutique-Hostel im Herzen von Kreuzberg. Perfekt für die Festival Besucher. Die Herberge ist WLAN-freundlich und bietet eine 24 h Rezeption sowie ein mehrsprachiges Personal. Die Zimmer sind stilvoll eingerichtet und sauber, für jeden Geschmack und Geldbeute ist etwas dabei. Zimmer gibt es ab € 19,08.
HostelXBerger ist ein super günstiges Hostel im Zentrum von Kreuzberg. Ideal, wenn man im Urlaub ein bisschen Geld sparen möchte, die Herberge ist sauber, freundlich und hat einen 24-Stunden Zugang. Die Zimmer sind bereits ab € 12,38 zu haben.
Happy Bed Hostel ist ein neues Hostel in Kreuzberg und bietet Reisenden, saubere Zimmer mit eigenem Bad. Der perfekte Ort für die Festivalbesucher, die den Urlaub mit anderen Backpackern verbringen möchten. Die Zimmerpreise beginnen ab € 16,24.
U inn Berlin Hostel in Friedrichshain ist nur fünf Minuten östlich des historischen Alexanderplatzes entfernt. Nur eine kurze Strecke mit der Straßenbahn oder dem Bus von Kreuzberg entfernt, dieses beliebte Hostel ist ein cooler, geschmackvoller und entspannender Ort im Zentrum von Berlin. Zimmer gibt es ab € 20,18.
MEININGER Hotel Berlin Alexanderplatz ist ein charmantes und luxuriöse Hotel perfekt für Reisende, die sich nach dem Feiern entspannen möchten. Im Bezirk Mitte gelegen, ist das Hotel im Stadtzentrum nur eine kurze Fahrt mit der Straßenbahn von Kreuzberg entfernt. Die Zimmer sind ab 26,79 € zu haben.

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>