Drei Gründe, um Stockholm zu besuchen. Shopping, Sightseeing und Hostels in Stockholm

sthlmWikim

Weil Stockholm, Schwedens Hauptaststadt, auf 14 Inseln erbaut ist und mit 53 Brücken verbunden ist, sagt man, dass es Venedig des Nordens oder ein europäisches New York sei. Dies Stadt ist besonders für Kurztipp geeignet und hat schöne und günstige Hostels, wie z.B. City BackPackers Hostel in Stockholm. Hostels in Stockholm sind Grund Nummer 1, um diese Stadt zu besuchen. Stockholm Hostels sind günstig und bequem, liegen zentral und sind relativ günstig. Und ihr werdet Geld in Stockholm Geld brauche!

Grund Nummer 2 ist natürlich Shopping. Obwohl Stockholm traditionell nicht zu den wichtigsten Modemetropolen gehört, weiß jeder, dass Stockholm eine Modestadt ist. Die Mode aus Norden hat uns schon längst mit H&M und IKEA erobert, so dass man es nicht mal gemerkt hat. Ganz gleich, ob es dir nach großen international bekannten Marken oder nach einem individuellen, schwedischen Label ist, Stockholm wird dich nicht enttäuschen. Die drei wichtigsten Einkaufsmeilen der Stadt bilden ein Shopping-Paradies, wo man leicht Kopf verliert und viel Geld lässt. Besuche Övre Drottninggatan – trendorientierten Shoppingmeile. Neben den großen Kaufhäusern Åhléns City sowie H&M und Zara gibt es jetzt das neue Lifestyle-Kaufhaus PUB03. Nina Persson, Sängerin in der Pop-Gruppe The Cardigans, ist die Modeikone des trendigen Modehauses.

Schwedische Mode findet man unter anderem bei Awesome Rags im Erdegeschoss von PUB sowie bei Åhléns und im luxuriöseren Kaufhaus NK. Mit den Jeans haben sich Acne, Nudie und Cheap Monday einen internationalen Ruf erworben. Die Schweden haben einen Blick für das, was jenseits ihrer Landesgrenzen passiert und greifen rasch neue Trends auf.

Die Gegend südlich der Folkungatan (SoFo) ist eine Stadt in der Stadt. Hier gibt es gemütliche kleine Boutiquen und eine ganz besondere, angenehme und entspannte Atmosphäre. Vintage-Geschäfte und Boutiquen mit den Kreationen der schwedischen Top-Designer stehen in unmittelbarer Nachbarschaft zu Läden mit witzig-schrägen Sachen.

Grund Nummer 3 ist die Stadt selbst: Besichtige das Stadtschloss im Stadtteil Gamla Stan, dem ältesten Teil der Stadt mit seinem mittelalterlichen Straßennetz und die Riddarholmskirche, Grabkirche vieler schwedischer Könige. Spaziere durch einen der zahlreichen Parks Stockholms, wie dem Humlegarden mit seiner Lindenallee. Kulturell bietet Stockholm mit seinen rund 100 Museen, wie das Museum des Nationalen Altertums und einer Reihe von Theatern, wie die Königliche Oper.

Und einige Tipps zu Essen und Trinken: vor allem wenn ihr beim Hostelbuchen in Stockholm man in Stockholm beim Hostel gespart hat, kann man beim Essen richtig schlemmen: z. B in Aubergine , Linnègatan 38, in Bonden Mat, Bondengatan 1c und in Cattelin’s Restauranger, Strockyrkobrinken 9.

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>