Die Biennale in Venedig: Tipps zum Geld sparen!

Denkmal ist gewidmet der schwangeren Künstlerin Alison Lapper

Venedig ist auch dieses Jahr  ‚the Place to be‘ für internationale Gegenwartskunst: über 150 Künstler aus 37 Ländern (darunter 10 Länder (Greenhorns),  welche  bisher noch nie in Venedig präsent waren)  stellen dem anspruchsvollen Publikum der  Lagunenstadt ihre Kunstwerke vor. Dies sind nur einige Zahlen der 55 . Internationalen Kunstausstellung in Venedig, welche von Massimiliano Gioni kuratiert wird. „The Palace Encyclopedic“ ist bis 24. November 2013 in  Giardini und Arsenale für das Publikum geöffnet.

La Biennale 2013
The Palace Encyclopedic

Venedig ist bekanntlich eine der schönsten Städte, wenn nicht die schönste Stadt überhaupt und deshalb auch kein ‚billiges Pflaster‘. Und genau deswegen haben wir  einige Tipps zusammengestellt wie man Venedig in vollen Zügen genießen kann und dabei trotzdem Geld sparen kann – damit steht eurem Kunstwochenende nichts mehr im Wege.

Denkmal ist gewidmet  der schwangeren Künstlerin   Alison Lapper
„Breath“ – Marc Quinn, England) auf der Insel San Giorgio Maggiore

1. Anreise und öffentliche Verkehrsmittel in Venedig

Es gibt viele Möglichkeiten nach Venedig zu kommen. Denn auch wenn alle Wege nach Rom führen machen doch einige einen kleine Umweg über Venedig. Venedig lässt sich per Flugzeug, Zug oder Auto einfach und schnell erreichen.

Erst mal am Piazzale Roma angekommen dem Dreh & Angelkreuz Venedigs, lässt sich Venedig von hier aus sehr gut zu Fuß entdecken oder mit dem Vaporetto (Wasserbus) vom Wasser aus erkunden. Vom  Venedig Marco Polo Flughafen fahren alle 15 Minuten Busse der ACTV der Linie 5 nach Venedig –  Tickets kosten 6€.   ACTV bietet aber auch  Bus + Boot Tickets für  90 Minuten (12 €) an. Es gibt außerdem einen ATVO  Shuttle-Bus vom Flughafen Treviso Canova oder Marco Polo, die Fahrt kostet 10€ von Treviso und 6€ von Venedig.

Falls Ihr Venedig mit dem Zug besucht, vom Bahnhof St. Lucia benötigt man weniger als 20 Minuten zu Fuß bis zur Rialto Brücke, dem eigentlichen Zentrum Venedigs und vom Boot-Anleger, welcher sich direkt vor dem Ausgang des Bahnhofes befindet, fahren die Boote in alle Richtungen im 5 Minuten Takt.

Es wird nicht empfohlen mit dem Auto direkt nach Venedig zu kommen, da die Parkplätze in den Parkhäusern sehr teuer sein können. Solltet Ihr trotzdem eine Anreise mit dem Auto planen empfiehlt es sich in einem der vorliegenden Parkplätze in Mestre oder Marghera zu parken.

Einmal in Venedig, ist der beste und günstigste Weg um die Stadt zu erkunden sicherlich zu Fuß. Wenn ihr aber plant länger in der Stadt zu verweilen, lohnt es sich ein Abonnement für Vaporettos und Bus zu kaufen.
Es gibt Kombi-Tickets für mehrere Stunden und Tagestickets (7 Tage-Ticket kostet z.B  50 €). Dieses Ticket gilt für alle Busse (auch auf Lido) und Inseln.  ACTV verkauft auch Kombi-Tickets inklusive Service des Art-Vaporettos, dies ist ein spezielle Boot welches durch den Canal Grande fährt und eine Audio-Tour über Venedig anbietet. Ihr könnt an jeder beliebigen Haltestelle aussteigen, die Sehenswürdigkeiten anschauen und später eure Tour fortsetzten, sozusagen Bildung und Transport in einem.

Art-Vaporetto
Vaporetto dell’arte – Kunst-Boot

2 – Eintrittskarten für die Biennale

Tickets für die Biennale kann man mit HostelsClub.com zum exklusiven Vorteils-Preis kaufen. Wenn Ihr euer Ticket jetzt online kauft kostet es nur 17€  was rund 40% günstiger ist als im regulären Verkauf in Giardini und  Arsenale. Tickets gelten für beide Ausstellungen. Bein Online-Kauf spart man nicht nur Geld, sondern auch Zeit, da man so die langen Schlangen an den Kartenverkaufsstellen vermeidet. Hiehr geht es zum Kauf von Biennale Tickets.

 Angola hat auf der Biennale in Venedig den Goldenen Löwen
Angola – der Gewinner 2013

3 – Günstige Unterkünfte in Venedig

Neues Design Hostel Generator Hostel in Venedig
Generator Hostel in Venedig

Venedig ist eine schöne aber teure Stadt, aber bei HostelsClub.com lässt sich mit Sicherheit für jeden Geldbeutel das passende finden.  Das ist der Vorteil wenn der Hauptsitz in Venedig ist und somit über den besten Draht zu den Unterkünften Venedigs verfügt. Aber dies nur nebenbei erwähnt, es gibt  Budget-Hotels, Jugendherbergen, Camping, B&B’s in der Altstadt und in der Umgebung. Eine interessante Lösung ist  zum Beispiel das Generator Hostel welches ganz frisch eröffnet hat. Es befindet sich auf der Insel Giudecca, wo sich auch das Hilton Hotel befindet. Von hier aus habt Ihr den besten Blick auf die Stadt Venedig einschließlich des Markusplatzes.

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>